Preview: Werk von Jan van Eyck ergänzt Ausstellung Madonna trifft Tolle Grete

Werk von Jan van Eyck ergänzt Ausstellung Madonna trifft Tolle Grete

Das kleine Gemälde Madonna am Springbrunnen von Jan van Eyck ergänzt die Ausstellung Madonna trifft Tolle Grete im Museum Mayer van den Bergh in Antwerpen. Das Gemälde, das zu den Spitzenstücken des Koninklijk Museum voor Schone Kunsten Antwerpen gehört, ist in vielerlei Hinsicht sehr außergewöhnlich. Das kleine Tafelbild befindet sich auch heute noch in seinem ursprünglichen Rahmen, auf dem Jan van Eyck seine bekannte authentische Inschrift ALS IXH XAN, sowie seinen Namen und das Jahr anbrachte, in dem er das Gemälde schuf. Die Antwerpener Madonna von Jan van Eyck war in diesem Frühjahr noch auf der hochgelobten Van Eyck-Ausstellung im Museum voor Schone Kunsten in Gent zu sehen, bevor dieses plötzlich und unerwartet schließen musste, um die Verbreitung des COVID-19-Virus einzudämmen.  

Van Eycks Gemälde Madonna am Springbrunnen zeigt Maria in einem dichtbewachsenen blühenden Garten. Sie trägt ein langes blaues Gewand und schaut liebevoll auf das Jesuskind, das sie auf dem Arm trägt und zärtlich an sich drückt. Hinter ihr halten zwei Engel mit bunten Flügeln ein Ehrentuch hoch. Das Gewebe aus Goldbrokat wurde mit Blumen- und Tiermotiven geschmückt. Es reicht bis weit auf den Boden, sodass Maria nicht im feuchten Gras stehen muss. Die Szene spielt sich in einem Garten ab, in dem hinter einer kleinen Mauer rote Strauchrosen blühen und viele andere Blumen wie Iris, Lilien, Veilchen, Vergissmeinnicht und Maiglöckchen zu erkennen sind.  

Das kleine Tafelbild, das zu den Spitzenstücken des Koninklijk Museum voor Schone Kunsten Antwerpen gehört, ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich. Es ist kaum größer als eine Hand, voller Mariensymbole und befindet sich auch heute noch in seinem ursprünglichen Rahmen, auf dem Jan van Eyck seine bekannte authentische Inschrift ALS IXH XAN, sowie seinen Namen und das Jahr anbrachte, in dem er das Gemälde schuf. Außerdem handelt es sich hier um das letzte der noch bekannten Werke Van Eycks, das eigenhändig vom Meister geschaffen, datiert und signiert wurde. Van Eyck malte es zwei Jahre vor seinem Tod.

In diesem Frühjahr prunkte das kleine Tafelbild noch auf der Ausstellung Van Eyck. Eine optische Revolution im Museum voor Schone Kunsten in Gent, bevor das Museum plötzlich und unerwartet schließen musste, um die Verbreitung des COVID-19-Virus einzudämmen. Nun ergänzt das Gemälde Madonna am Springbrunnen die Ausstellung Madonna trifft Tolle Grete im Museum Mayer van den Bergh in Antwerpen, die einer Auswahl von Meisterwerken der leidenschaftlichen Sammler Florent Van Ertborn und Fritz Mayer van den Bergh gewidmet ist. In der intimen Kulisse des Museums Mayer van den Bergh erzählt das wunderbare Gemälde auch die Geschichte des engagierten Sammlers Florent van Ertborn, dem es gelang, das Bild zu erwerben. Er kaufte es kurz vor 1835 dem Pfarrer des kleinen Dorfes Dikkelvenne in der Nähe von Gent ab. Die Ausstellung Madonna trifft Tolle Grete läuft noch bis zum 31. Dezember 2020.

 

Besucherinformationen

Die Ausstellung Madonna trifft Tolle Grete. Sammler und ihre Spitzenstücke läuft noch bis zum 31. Dezember 2020.

Museum Mayer van den Bergh, Lange Gasthuisstraat 19, 2000 Antwerpen

www.museummayervandenbergh.be

8,00 € / 6,00 € / Eintritt frei: Das Museum Mayer van den Bergh ist vorläufig nur für Besucher zugänglich, die im Voraus ein Ticket gekauft haben. Alle Informationen über Tickets und einen sicheren Museumsbesuch finden Sie auf www.museummayervandenbergh.be/coronavirus.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10.00 bis 17.00 Uhr. Geschlossen: Montag & an Feiertagen (1. November, 25. Dezember).

Die Ausstellung ist eine Koproduktion mit dem Koninklijk Museum voor Schone Kunsten Antwerpen.

Madonna trifft Tolle Grete. Sammler und ihre Spitzenstücke

Madonna trifft Tolle Grete. Sammler und ihre Spitzenstücke

Kontakt
Nadia De Vree Perscoördinator Cultuur, Stad Antwerpen
Harlinde Pellens Communicatie Museum Mayer van den Bergh